Aktuelles vom Liederkranz Oeffingen


Ein bunter Abend mit viel Gesang und kulinarischen Genüssen

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und es war wieder soweit: Zeit für die alljährliche Weihnachtsfeier, die der Liederkranz-Chor und der Chor Sing a Song traditionell gemeinsam feiern. Ein wunderschöner, leuchtender Weihnachtsbaum begrüßte die Sängerinnen und Sänger im Proberaum am Nikolaustag. Die Tische waren mit kleinen Tannenzweigen, Kerzen, Glocken, Kugeln und Nüssen bunt geschmückt. Eine lange Tafel wartete auf gefüllte Schüsseln und Platten. So entstand nach kurzer Zeit ein leckeres und vielseitiges Buffet. Alle haben ihren Teil dazu beigetragen. Köstliche Salate, Vorspeisen-Variationen, Selbstgebackenes und eine Käseplatte luden zum Zugreifen ein. Daneben warteten viele süße Nachspeisen, z.B. Mandarinen-Tiramisu, diverse Quarkspeisen, Mousse au Chocolat, weihnachtliches Gebäck.


Die Vereinsvorsitzende Gaby Eckert-Müller begrüßte die Sängerinnen und Sänger mit herzlichen Worten und eröffnete anschließend feierlich das Buffet. Alle strömten mit ihrem Teller ausgestattet zu den Speisen und mit dem Glas zur Getränke-Bar. Der erste Hunger war gestillt und so ging es über in ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.
Den Anfang machte das gemeinsam gesungene Lied „O Tannenbaum“, begleitet am Klavier durch die Chorleiterin Anita Sasse. Christa Götz trug das Gedicht vom Sankt Niklas vor. Zur Überraschung Aller gab es eine Gesangsdarbietung von Gisela Weitz "Something about December von Christina Perri" mit Klavierbegleitung durch Sonja Weiß. Die Beiden wurden mit tobendem Applaus belohnt.


Sonja Weiß spielte im Anschluss den englischen Song „Winter Wonderland“ und das spanische Weihnachtslied „Feliz Navidad“ und lud zum Mitsingen ein.
Die Vereinsvorsitzende gab einen kurzen Rückblick auf das Chorjahr. Das Schlachtfest im Januar und das Konzert „Jetzt schlägt´s 13“ vom Chor Sing a Song im Juli waren dieses Jahr die großen Herausforderungen. Ein Genuss war dann im Oktober der gemeinsame Ausflug beider Chöre nach Heidelberg.
Die Weihnachtsfeier bietet immer eine gute Gelegenheit Danke zu sagen:
Vielen Vereinsmitgliedern für die Hilfe bei der Durchführung der Veranstaltungen und an die Vereinsausschussmitglieder für deren aktive Gestaltung des Vereinslebens das Jahr über. Dazu zählen u. a. das Verwahren der Noten, das Führen der Vereinskasse, die Erstellung von Protokollen und Presseberichten, die Bewirtschaftung und Organisation der Veranstaltungen und die Aktualisierung der Homepage und des Online-Kalenders. Für alle Beteiligten gab es ein kleines Geschenk. Auch alle Sängerinnen und Sänger gingen nicht leer aus, für Jeden gab es eine Flasche Wein. Chorleiterin, Anita Sasse, bekam als Dank für ihr großes Engagement viel Beifall und ein Präsent. Einen besonders herzlichen Dank für die umfangreiche Organisation der Vereinsführung bekam Gaby Eckert-Müller vom stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Walter. Die Anwesenden dankten ihr mit jubelndem Beifall. Sie erhielt ebenfalls ein Geschenk.



Im zweiten Teil des Unterhaltungsprogramms trug Heiner Weier mit viel Wortwitz die Weihnachtsgeschichte auf schwäbisch vor, was immer wieder Lachsalven auslöste.


Dann wurde mit großer Freude ein Potpourri von Weihnachtsliedern gesungen, am Klavier begleitet durch Sonja Weiß.


Zum Abschluss las Heinz Weber eine amüsante Geschichte zum Thema "Schenken" vor und sang das „Kalenderlied“. Viele Sängerinnen und Sänger stimmten ein. Auch er erntete einen herzlichen Applaus. Der Abend klang bei Gesprächen in gemütlicher Runde aus.

Bericht und Fotos: Andre Putzke